Warum machen wir das?

Recycling von Propellern für Windkraftanlagen

In unserem Unternehmen stellen wir seit mehreren Jahren ein wachsendes Problem der Auslastung von Windkraftanlagen fest, insbesondere von Bauteilen aus Verbundwerkstoffen – insbesondere Propellern. In den kommenden Jahren werden immer mehr Windmühlen eingesetzt werden müssen, da immer mehr von ihnen ihren Betrieb beenden werden. Viele Windmühlenelemente wie der Turm und die Gondel bestehen hauptsächlich aus Metallen, für die der Recyclingprozess bereits bekannt ist.

Das Hauptproblem bleibt das Recycling von Verbundwerkstoffen, sowohl vom älteren Typ mit Glasfaser (GFK) als auch vom Verbundwerkstoff, der in neueren Typen von Kohlefaserpropellern (CFK) immer häufiger vorkommt.

Unsere Antwort auf dieses Problem sind die in unserem Unternehmen entwickelten mechanischen Verarbeitungsmethoden für GFKVerbundwerkstoffe und die thermischen Methoden für CFK-Verbundwerkstoffe.

Przedsiębiorstwo Wielobranżowe ANMET Andrzej Adamcio

Koszarowa 6/18
67-300 Szprotawa

NIP: 924-123-00-77
Regon: 971214189

anmet@tlen.pl

Kontakt nach

- Demontage von Windkraftanlagen
- Schneid- und Recycling von Proppelern
- Produkte aus der Proppelernverarbeitung

Marcin Sobczyk – Koordinator
Telefon: +48 506 126 749
m.sobczyk@anmet.com.pl
marcin.anmet@gmail.com